Holen Sie sich geheime Tipps und Tricks für FIFA 18

Tipps und Tricks für FIFA 18

Ein „FIFA 18“-Profi verrät seine besten Tipps: der perfekte Torabschluss,

Strategien für Defensive und Offensive, Dribbling-Tricks und vieles mehr.

Bereits mit wenigen Kniffen verbessern Sie sich in „FIFA 18“ enorm: Den Torabschluss etwa perfektionieren Sie mit Variantenreichtum. Mit der richtigen Ecke erwischen

Sie den Gegner gerne mal auf dem falschen Fuß. Was ist die richtige Taktik für

eine starke Abwehr und wie dribbeln Sie gegnerische Verteidiger um den Verstand? „FIFA“-Profi Georg Raffelt von bPartGaming zeigt in mehreren Videos die besten Tipps und Tricks.

=>Tricks für FIFA 18<=

Defensive kompakt halten

Für manche mag es eine schlechte Nachricht sein, wir finden es gut: Das Verteidigen ist in FIFA 18 schwieriger geworden und erfordert mehr Können als je zuvor. Grund dafür ist, dass ihr bei der Abwehrarbeit weniger von den CPU-gesteuerten Verteidigern unterstützt werdet und mehr Verantwortung übernehmen müsst. Außerdem gibt es neue Dribbling-Bewegungen, auf die wir später noch zu sprechen kommen, mit denen euch eure Gegner zur Verzweiflung bringen wollen.

Das heißt: Ihr müsst noch mehr darauf aufpassen, nicht zu aggressiv zu verteidigen. Entscheidet ihr euch zu schnell dafür, ins Tackling zu gehen, seht ihr den gegnerischen Stürmer nur noch davonlaufen. Unser Tipp: Verteidigt noch passiver als in FIFA 17! Wartet ab, was euer Gegner macht und rennt nicht zu früh drauf. Ihr solltet so lange wie möglich versuchen, näher zu eurem Tor zu stehen, als der Kontrahent. Stellt zunächst die Passwege zu und seid dabei möglichst nah beim Passempfänger.

Bei den grundlegenden Tipps für eine gute Defensivarbeit hat sich übrigens im Vergleich zu FIFA 17 nicht viel geändert. Die folgenden Punkte müsst ihr im neuen Spiel beherzigen, um hinten stabil zu stehen!

Den Innenverteidiger nicht aus der Abwehrkette herausziehen: Sobald sich ein Innenverteidiger aus der Kette löst, entstehen zum Teil große Lücken, die von den gegnerischen Spielern gnadenlos für gefährliche Steilpässe ausgenutzt werden können.

Mit einem Mittelfeldspieler zurücklaufen: Um kompakt zu stehen, ist es wichtig, mit einem Mittelfeldspieler zurückzulaufen, um ein Überzahlspiel zu generieren. So wird es für gegnerische Spieler wesentlich schwieriger, Lücken in eurer Defensive zu finden. Achtet beim Zurücklaufen aber darauf, eure Viererkette immer im Blick zu haben. Sobald ein Laufweg gefährlich wird, müsst ihr nämlich schnell euren Verteidiger anwählen und den Raum abdecken.

Das richtige Pressing: Um den Gegner zu Ballverlusten zu zwingen, ist gezieltes Pressing notwendig. Nutzt dazu die R1- bzw. RB-Taste, um konstant Druck auf den ballführenden Spieler aufzubauen. Je aggressiver ihr damit umgeht, umso mehr verwirrt ihr den Angreifer, aber gleichzeitig öffnet ihr eure Verteidigungslinie für weitere Stürmer. Habt hierbei im Kopf, dass das Verteidigen schwieriger geworden ist. Seid beim Pressing also vorsichtig. Wenn der Angreifer mit Tempo auf euch zu rennt, zieht euch lieber erst einmal zurück, wartet darauf, dass er sich den Ball vorlegt und geht dann erst drauf.

Variables Offensivspiel

In der Offensive ist es wie immer wichtig, dass ihr variabel seid. Wenn ihr zu eintönig nach vorne spielt, seid ihr für eure Gegner zu leicht ausrechenbar und es wird euch schwer fallen, Tore zu erzielen. Also: Versucht, über verschiedene Wege, die Verteidigung eures Gegners zu überbrücken.

Weil es erneut möglich ist, ein sehr schnelles Kurpassspiel aufzuziehen, ist es erfolgsversprechend, durch die Mitte zum Torerfolg zu kommen. Steilpässe durch die Schnittstellen oder über die Viererkette sind tödlich, wenn die Verteidiger noch nicht in der Rückwärtsbewegung sind.

Aber auch das Flügelspiel ist wieder gefährlicher geworden. Wer es in FIFA 17 vermisst hat, regelmäßig gefährliche Flanken zu schlagen, darf sich freuen: Mit ein wenig Übung sind Flanken in FIFA 18 sehr effektiv!

Flanken

Die Flanken wurden nämlich von Publisher EA Sports komplett überarbeitet. Darüber hinaus setzen sich die Angreifer in den Luftduellen wieder häufiger gegen die Abwehrspieler durch. Unser Tipp für eine optimale Flanke: Schlagt den Ball erst in den Strafraum, wenn der Stürmer Raum vor sich hat und gut reinlaufen kann. Hat er noch einen Gegenspieler unmittelbar vor sich, ist die Gefahr zu groß, dass der Verteidiger ihn blockt und unsere Flanke ins Leere geht.

Wenn unser Stürmer gar keinen Abwehrspieler in der Nähe hat, dann können wir euch die flache Flanke (mit R1/RB) ans Herz legen. Die flachen Flanken kommen – speziell an den zweiten Pfosten – unglaublich gefährlich. Die hohe, bogenförmige Flanke (L1/LB) ist zu empfehlen, wenn ein kopfballstarker Spieler bereits im Strafraum steht oder wenn ihr einen einzelnen Verteidiger aus kürzerer Distanz überlupfen wollt, um einen Stürmer anzuflanken.

FIFA 18: Tipps für die besten Torschüsse

Der Abschluss ist für viele Spieler mit Abstand das Wichtigste bei einem Fußballspiel.

In „FIFA 18“ gibt es diverse Möglichkeit, das Leder einzunetzen: Flach reinsemmeln,

per Lupfer über den Torwart oder doch in den Winkel zirkeln? Für diese Varianten sind einige Tastenkombinationen nötig – und etwas Übung gehört auch dazu.

Alles kein Problem, Profi Georg hat einiges an Tipps auf Lager.

=>Tricks für FIFA 18<=